Nächste Veranstaltung

Prof. Alois Schmid

zum Programm ...

"Die wittelsbachische Antwort auf Martin Luther: Bayern wird ein katholischer Konfessionsstaat" Vortrag von und mit Prof. Alois Schmid

Benefiz-Weihnachtskonzert mit „Ostbayern Brass“

Veranstaltung

Titel:
Benefiz-Weihnachtskonzert mit „Ostbayern Brass“
Wann:
So, 17. Dezember 2017, 16:00 Uhr
Wo:
Barockkirche Oberalteich - Bogen,
Kategorie:
Veranstaltungsuebersicht

Beschreibung

Sonntag, 17. Dezember 2017, 16.00 Uhr
Pfarrkirche Oberalteich

Ostbayern Brass 

Benefiz-Weihnachtskonzert mit „Ostbayern Brass“

Das Blechbläserquintett „Ostbayern Brass“ präsentiert am 3. Adventssonntag ein festliches Bläserkonzert.
Dominik Glöbl (Trompete), Christian Striegl (Trompete), Michael Wallner (Euphonium), Franz Eisenschink (Posaune) und Richard Stadler (Tuba) kennen sich von ihrer gemeinsamen Zeit bei den Bayerischen Löwen und sind allesamt Musiker aus der Region um Straubing.
Mal schwungvoll, mal traumhaft harmonisch interpretieren sie bekannte Weihnachtsmelodien und Werke berühmter Komponisten in eigenen Arrangements.

Ein besonderer Tipp, um der hektischen Vorweihnachtszeit entfliehen und ein weihnachtliches Blechbläserkonzert im besinnlichen Ambiente der Klosterkirche Oberalteich genießen zu können!

Etwas mehr über die einzelnen Künstler können Sie hier http://www.bayerischeloewen.de und hier http://www.dominikgloebl.de erfahren.



Der Eintritt ist frei, über großzügige Spenden freuen wir uns!
Die Spenden kommen ausgewählten Projekten des Fördervereins für Kultur und Forschung zu gute.


Veranstaltungsort

Standort:
Barockkirche Oberalteich - Webseite
Straße:
Klosterhof 3
Postleitzahl:
94327
Stadt:
Bogen
Land:
Germany

Beschreibung

Pfarrei St. Peter und Paul Oberalteich

barockkirche-oberaltaich

Die St. Peter und Paul geweihte Klosterkirche wurde 1622 bis 1630 nach Plänen des Abtes Vitus Höser neu erbaut. Die heutige, reiche Innenausstattung entstand vom späten 17. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Lediglich die Eingangshalle besitzt noch den ursprünglichen Stuck aus der Zeit des Kirchenbaus. Der barocke Hochaltar stammt aus dem Jahr 1693. Aus der gleichen Zeit stammen die Seitenaltäre an den Freipfeilern des Mittelschiffs (auf den Emporen nach der Säkularisation entfernt). Aus Anlass der Tausendjahrfeier der legendären Erstgründung des Klosters im Jahr 731 wurde der Innenraum völlig neu gestaltet. Anstelle der ursprünglichen Stuckaturen und Fresken entstand ein umfangreicher Freskenzyklus. Die Fresken malte Joseph Anton Merz  nach einem detaillierten Programm des Abtes Dominikus Perger. Sie schildern die angebliche Erstgründung und Wiedergründung der Abtei Oberalteich, ihre Leistungen auf dem Gebiet der Kunst und Wissenschaft sowie ihre Verdienste bei der Rekatholisierung der Oberpfalz im 17. Jahrhundert. Außerdem erhielten die Seitenkapellen neue Altäre.

Die ehemalige Klosterkirche wurde 1803 Pfarrkirche.