Spende für Kultur und Forschung

Pressebild Spende für Kultur und Forschung Bild: (von links) Hans Ulrich Borowiak, Dr. med. Dionys Daller und Günther Lex bei der Spendenübergabe.

Ein voller Erfolg waren für den Club Cervisia aus Bogen im Juli und August die Aufführungen des Theaterstücks „Brandner Kaspar“ im Europapark Bayern-Böhmen. Aus den Überschusseinnahmen von insgesamt 10000 Euro wurden in diesem Jahr insgesamt 17 Organisationen bedacht.

Am Freitag spendeten stellvertretend für den Club Cervisia Günther Lex, der den Brandner Kaspar gespielt hatte sowie Hans Ulrich Borowiak, der den „Boandlkramer“ verkörpert hatte, die stolze Summe von 555,55 Euro an den Förderverein für Kultur und Forschung. Dessen erster Vorsitzender Dr. med. Dionys Daller nahm im Namen der Förderer den Scheck entgegen und bedankte sich für die großzügige Unterstützung. Sein Verein stellt in der Region jedes Jahr ein breites kulturelles Angebot mit vielen Höhepunkten auf die Beine, wie heuer einem Weihnachtskonzert der Regensburger Domspatzen. Günther Lex betonte, dass der Club Cervisia nicht aus finanziellem Interesse, sondern „aus reinem Spaß an der Freude“ seinen Aufgaben nachgehe. Nicht nur selbst gemachte Kultur wie das Theaterspielen liege ihnen am Herzen, sondern auch eine große Vielfalt an Beiträgen anderer, weshalb die Unterstützung des Fördervereins für Kultur und Forschung schon seit Jahren selbstverständlich und stets eine große Freude sei.

pdfZeitungsbericht: Spende für Kultur und Forschung